Retuschierte Fotos begegnen uns jeden Tag. In gedruckten Magazinen, auf Webseiten und auf Social Media. Während in der Beauty-Retusche mittlerweile sogar Apps für ein gutes Aussehen sorgen sollen, sind in anderen Bereichen die Retuschen im besten Fall nicht sichtbar. In unserem Beitrag zeigen wir Ihnen Fotos aus Bereichen, in denene Retuschen nicht auf den ersten Blick sichtbar sind, die aber einen grossen Einfluss auf die Wirkung des Bildes haben.

 

Produkt-Fotografie

Glänzende Oberflächen und Spiegelungen sind für Fotografen eine Herausforderung. Selbst kleinste Staubpartikel und Unebenheiten werden von den hochaufgelösten Kameras eingefangen (links jeweils das Original, rechts die Retusche).

Solche Retuschen bedeuten schnell einige Stunden Aufwand. Das ist mit ein Grund, weshalb Objekte heutzutage immer weniger fotografiert, sondern direkt am Computer generiert werden. Das Modell ist oft bereits vorhanden und kann in ein 3D-Programm importiert werden. Die Objekte neu anordnen, die Lichtführung anpassen oder einen anderen Blickwinkel wählen – die Arbeit mit einem 3D-Modell bietet einige Vorteile. Zudem sind bei technischen Geräten kaum Unterschiede zwischen einem Rendering und einem Foto feststellbar.

 

Food-Fotografie

Bei Nahrungsmitteln sieht das noch ein wenig anders aus. Eine richtige Fotografie wirkt immer noch lebendiger als ein Rendering. Food ist aber auch äusserst schwierig zu fotografieren. Die Original-Fotos sehen nicht wirklich appetitlich aus. Die bearbeiteten Bilder sind für die Werbung absichtlich sehr stark retuschiert worden.

 

Indoor-Fotografie

Beim Holzbau fliegen ungewollt Spähne, in der Küche mangelt es an Stimmung und Aussicht. In beiden Fällen haben wir mit Photoshop etwas nachgeholfen.

 

König Photoshop

Primäres Werkzeug für die Bildretusche ist natürlich Adobe Photoshop. Dass Photoshop allein noch keine Garantie für eine gelungenen Retusche ist, zeigen immer wieder die Photoshop-Fails…
https://www.blickamabend.ch/very-best-of/alles-fake-23-krasse-photoshop-fails-id5502079.html

Natürlich gibt es auch wahre Meister, die mit Photoshop richtige Kunstwerke erschaffen. Einer meiner Favoriten in dieser Beziehung ist Erik Johansson: www.erikjohanssonphoto.com. Er vereint die Fotografie mit der Bearbeitung am Computer in beeindruckender Weise.

Zu guter Letzt ein Link zu spannenden Tutorials mit Tipps und Tricks aus der Welt von Photoshop:
http://www.fx-ray.com/de/FX-Ray/tutorials/

 

Benötigen Sie Unterstützung?

Ich stehe Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Auch für Beauty-Retuschen…
Tom Hübscher / 044 545 34 72 / huebscher@tnt-graphics.ch